Hotels Spa & Wellness

Travel: Wellness Wochenende im Lösch für Freunde

Loesch-fuer-Freunde-Wellness-Wochenende-Reiseblog-Hotelblog-Hotel-Bericht-Blogger-Reise-Harmonie

Vor Kurzem durfte ich ein Wochenende lang im Hotel Lösch für Freunde verbringen. Das Hotel habe ich euch bereits in einem meiner letzten Posts vorgestellt. Heute möchte ich euch ein bisschen über das Wellness und Spa Angebot und unser Zimmer berichten. Für mich war es das perfekte Wochenende im Lösch, ich konnte die Seele baumeln lassen, abschalten und neue Energie tanken. 

Ermöglicht wurde dies nicht nur durch das tolle Team des Gasthauses, das einem jeden Wunsch von den Lippen abliest, sondern auch durch das Haus und seine Zimmer. Larissa und ich waren uns schon vor der Anreise sicher, dass wir uns das Zimmer „Harmonie“ aussuchen würden. Wir sind uns sehr ähnlich, was Inneneinrichtung und Kleidung angeht. Lieber dezent, klare Linien und kein Schnickschnack. Natürlich waren wir auch von anderen Zimmern begeistert, das Atelier ist ein wahrer Mädchentraum oder auch das Zimmer Kunstsinn hat uns sehr gut gefallen, da auch dies sehr schlicht gehalten ist. Aber wir hatten Glück und durften unsere erste Wahl, die Themenwelt Harmonie beziehen.

Loesch-fuer-Freunde-Wellness-Wochenende-Reiseblog-Hotelblog-Hotel-Bericht-Blogger-Reise-Harmonie

Es strahlt eine unfassbar angenehme Ruhe aus, fernöstliche Elemente unterstreichen dies dezent und man fühlt sich gleich wie in einem ganz anderen Land. Warmes Holz und große Fenster zeichnen den Raum und seine Stille aus. Ein kleiner Buddha spendet den Bewohnern neue Energie. Auf jedem Zimmer steht übrigens frisches Obst, ein kleiner Kuchen und Wasser bereit. Zusätzlich haben wir noch ein paar Klosterstein Pralinen von dem Chef Patissier Olivier bekommen. Wunderbare kleine Aufmerksamkeiten, die den Aufenthalt noch schöner machten.

Das Bad ist auch ein reiner Wellnesstempel. Helle Fließen, eine große weiße Wanne und eine ebenerdige Regenwasser-Dusche mit Hightech Knöpfen verspricht bereits auf dem eigenen Zimmer Entspannung und Ruhe. Ich wollte morgens die Dusche gar nicht mehr verlassen, so perfekt war sie. Man kann die Temperatur auf den Grad genau einstellen und so seine perfekte Wohlfühltemperatur herausfinden. Meine ist übrigens 38°, alle Hautärzte werden jetzt aufschreien. Aber ja, ich dusche gerne heiß und lang.

Das Bett ist übrigens von er schwedischen Firma Hästens. Luxuriöser kann man wirklich nicht nächtigen. Ich habe in meinem ganzen leben noch nie so gut geschlafen. Obwohl wir die Nach zuvor sehr spät ins Bett gingen, wachte ich am nächsten Morgen Punkt 6 super erholt und gut gelaunt auf. Eigentlich bin ich ein Morgenmuffel und vor 10 verlasse ich am liebsten gar nicht erst das Bett. Aber bei solch einem Bett war es kein Wunder, dass es mir so gut ging.

Was für mich neben dem perfekten Schlaf super wichtig für einen guten Start in den Tag ist, ist das Frühstück. Nachdem ich mich endlich aus der Dusche gezwungen hatte, ging es runter in die große Küche, in der bereits eine riesige Auswahl an Frühstück stand. Frisch gebackene Croissants, noch warmes Brot, Früchte, Müsli und eine große Auswahl an Wurst und Käse ließen keine Wünsche mehr offen. Eierspeisen wurden frisch zubereitet. Für mich ist Frühstück die wichtigste Mahlzeit am Tag und viel zu selten habe ich wirklich die Zeit dafür, morgens etwas leckeres zu essen.

Loesch fuer Freunde-Wellness Wochenende-Reiseblog-Hotelblog-Hotel Bericht-Blogger Reise

Loesch fuer Freunde-Wellness Wochenende-Reiseblog-Hotelblog-Hotel Bericht-Blogger Reise

Loesch fuer Freunde-Wellness Wochenende-Reiseblog-Hotelblog-Hotel Bericht-Blogger Reise

Samstag ging es nach dem Frühstück direkt los ins The Style Outlets Zweibrücken, Sonntag allerdings war zum Entspannen da und so ging es hoch in den Wellnessbereich des Hotels.

Unter dem Dach des Hotels befindet sich ein kleiner, aber perfekt ausgestatteter Wellnessbereich. Neben einem Raum für Massagen gibt es eine Dampfsauna, eine normale Sauna, Duschen und einen großen Ruheraum mit einer Liegelandschaft und weiteren Liegen. Auf der Dachtrasse gibt es außerdem einen beheizten Whirlpool und weitere liegen, von denen aus man den perfekten Ausblick auf die Landschaft rund um das Kloster Hornbach hat.

Larissa und ich nutzen das volle Angebot und so lagen wir nach kürzester Zeit vollkommen entspannt auf unseren Liegen, ließen es uns mit einem alkoholfreien Prosecco gut gehen und schlummerten ein wenig im Ruhebereich.

Die Kombination aus einem perfekten Hotelzimmer, das bereits selber Ruhe ausstrahlt, tollem Service, einem ausladenden Frühstück und ein Wellnessbereich, der zum Entspannen einlädt, sorgte dafür, dass ich vollkommen entspannt und mit neuer Energie Sonntag Nachmittag abreiste und mit einem Lächeln ins Auto stieg. Ich hoffe es war nicht das letzte Mal bei Freunden, denn so eine positive Erfahrung bin ich mir sicher, werde ich sobald nicht wo anders machen.

Danke an das gesamte Team des Lösch für Freunde, an Vanessa und ihr Team und an alle anderen, die dieses tolle Wochenende ermöglicht haben!

PS: Und wer kauft mir jetzt so eine Hästens Matratze? ;)

Hier findet ihr meinen Post über das Hotel.
Hier findet ihr den Post über den Dessertkochkurs mit Olivier Fabing.

(*Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit dem Lösch für Freunde entstanden)

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Outfit: Rosa Federweste von Hallhuber⎪Heart of Holly
    18. Mai 2015 at 22:07

    […] über das Hotel Lösch und seine Zimmer findet ihr hier, über unser Zimmer und das Wellnessangebot hier, über den Dessertkochkurs am ersten Abend hier und über den Ausflug zum The Style Outlets […]

  • Reply
    Kochkurs mit Olivier Fabing im Lösch⎪Heart of Holly
    17. Juni 2015 at 0:04

    […] findet ihr meinen Bericht über das Hotel und hier findet ihr einen weiteren Post über das Wellnessangebot des […]

  • Kommentar verfassen